Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

News

Wir haben keine Chance - also nutzen wir sie

Sie war einmal die meistgekaufte Tageszeitung in München. Doch die Zeiten ändern sich, so, wie die Zeit sich für die CSU ändert und sie sich nur noch durch Formalien und Tricks an der Macht halten kann. Pluralismus und Digitalisierung machen es möglich, den mainstream auszuhebeln und ein Alternativprogramm vorzulegen, das die extreme Mitte der Gesellschaft abbildet. Gerd Bruckner und Valentin Schware treten bekanntlich als Direktkandidaten in München-Süd (Wahlkreis 219) bzw. München-Nord (Wahlkreis 217) für Die PARTEI zur Bundestagswahl an und die Abendzeitung wollte mehr für ihre Leser herausfinden.

Weiterlesen ...

Für die Geschichtsschreibung - Die PARTEI in München mit zwei Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017

Am 28.7.2019 war es so weit. Der Kreiswahlausschuss bestätigte einstimmig, die Zulassung von Gerhard Bruckner (Wahlkreis 219 München Süd) und Valentin Schwarze (Wahlkreis 217 München Nord) für die Bundestagswahl 2017.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Speedlimit? Ohne uns! Die PARTEI

Hinweis: Die bisher vom KV München (Gerd Bruckner) betriebene Webseite für den Landesverband wird von einem neuen Landesvorstand betrieben. Aus diesem Grund gelten die hier gemachten Angaben ab sofort für die Kreisverbände München-Stadt und München-Land. Die Inhalte des Landesverband und der Kontakt zum Landesverband und dessen Vorstand erfolgt ab sofort, bis auf Widerruf, unter www.die-partei-by.de

Die Partei "Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative", von den Herausgebern des Satiremagazin TITANIC gegründet, wurde trotz mehrfacher Beteiligung an Wahlen für die Bundestagswahl 2009 vom Bundeswahlausschuss bekanntlich nicht zugelassen. Auch in 2013 tat das Establishment alles, um uns von unserer großen Aufgabe fern zu halten. Doch in 2014 war es so weit!

Die PARTEI ist in das EU-Parlament eingezogen! Martin macht das!

In 2017 werden wir unter dem Motto KRAWALL und SATIRE in den Bundestag einziehen. Denn DIE PARTEI Mitglieder sind die Letzten der Unabhängigen: Deshalb jetzt protestieren und PARTEI-Mitglied werden

Bitte unbedingt auf dieser Seite registrieren (Solltest Du Dein Passwort oder Deinen Usernamen/Nickname vergessen haben, so kannst Du diesen anfordern oder musst Dich neu registrieren. Nur dann ist der Zugang zu allen Informationen möglich und kannst Termine veröffentlichen.

Leser, die nicht in diesem Web registriert sind, haben nur begrenzten Zugang. Wir danken für Dein Verständnis.

Der Unterschied zu allen anderen kuriosen Parteien: Wir haben ein satirisches Programm - wir haben ein realpolitisches Manifest - wir haben Spaß und meinen es ernst!

Wir sagen NEIN zu:

  • Hausdurchsuchung und Videoüberwachung
  • Vorratsdatenspeicherung
  • CSU - SPD - FDP - Die Grünen
  • Studiengebühren
  • Kindergarten/KITA-Gebühren
  • TTIP, CETA, TISA
  • Strafmandate- Diskriminierung und Schwarze Kassen
  • Zwangsabgabe (KSK, IHK, GEZ)
  • genmanipultiertem Essen
  • Entführungen durch die CIA unserer Bürger
  • NSA & BND & Verfassungsschutz & Polizei Überwachung
  • Schleierfahndung nach bisherigem Muster
  • Privatisierung der Bahn
  • 1 Euro-Jobs der Öffentl. Arbeitgeber
  • Privatisierung der POST, Wasser- und Stromverorgung
  • Privatisierung der Autobahnen
  • Schäubles Visionen bei Cum-Cum und Cum-Ex Geschäften
  • Fördermittel für Großkonzerne + Großbauern
  • Steuermittel für EU-Förderprogramme zum Druck von Werbebroschüren
  • Transporte von lebenden Tieren
  • 50% Steuern und Abgaben
  • BAYER und Monsanto
  • Nestle und sein Wasser

Wir sagen aber JA zu:

  • Bürokratieabbau zur Erlangung von Freiräumen
  • Tier- u. Artenschutz und Menschenwürde
  • Freiheit des Einzelnen
  • Offenlegung von Politikereinnahmen
  • Faires Miteinander von Rauchern u. Nichtrauchern
  • Kampf gegen Strafmandate und Steuerabzocke
  • fairen Ausgleich zwischen Arm und Reich
  • nachhaltiger Reform des Gesundheitssystems
  • Stopp von AKWs und Steinkohle
  • Alternative Energien und dem 3-Liter Auto
  • Verbraucherschutz u. Auszeichnung von Produkten
  • mehr Demokratie (Volksbegehren u. Volksentscheid)
  • Ratifizierung des Grundgesetzes durch das Volk
  • einer Neugliederung des Bundesgebietes
  • Alten WGs und deren Förderung (Utilitarökonomie)
  • Wählerstimme pro Kind für Mutter und Vater
  • 25% Steuer für Alle(s) (pro Betriebsstätte) und sonst nichts
  • Hanf statt Nylon
  • Bürgergeld mindestens 1000 € (plus Wohnung)
  • Zerschlagung auch der systemrelevanten Banken
  • Verhaftung von Bankmanagern und Aufsichtsräten
  • Europa

 

© 2008-2017 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2018
Back to Top