Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

News

Die PARTEI auf der SIKO am 17.2.18 in München

Jedes Jahr das Gleiche. Die Waffenschieber, Waffenhersteller und Waffenlieferanten treffen sich hinter geschlossenen Türen mit der Politik und die Politiker halten Reden ohne nennenswerten Nährwert. Was ist auch anderes von der mittlerweile 54. Sicherheitkonferenz zu erwarten gewesen und deshalb fand am 17.2. der obligatorische Demozug mit 4000 Teilnehmern auch bei Schnee und Kälte durch die Innenstadt Münchens statt.

Weiterlesen ...

Die PARTEI Aktivisten vor der CSU Parteizentrale

Am 29.11.17 startete eine Spontanaktion des Umweltinstitut München e.V. und dem BUND vor der CSU Zentrale in München unter Mitwirkung von Die PARTEI KV München. Denn Minister Christian Schmidt (CSU) hat in einem angeblichen Alleingang (wers glaubt wird selig) mit der Stimme für Deutschland dafür gesorgt, dass das Insektizid GLYPHOSAT in der EU für weitere 5 Jahre verwendet werden darf. Hätte sich Deutschland der Stimme enthalten (das ist so üblich, wenn der Koalitionspartner dagegen ist), wäre Glyphosat nicht verlängert worden.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Erstes CSU Fernsehratsmitglied mit BSE entdeckt

Ein Häuflein Ärger für ZDF-Showstar Thomas Gottschalk. Die "Wetten dass..?"-Wette vom vergangenen Samstag, bei der zwei Tierpfleger aus Karlsruhe am Kot ihrer Lieblinge das dazugehörige Tier erschnüffelten, stieß bei der bisher unbekannten CSU-Politikern Angela Niebler auf Unmut. Das Mitglied des ZDF-Fernsehrates schrieb einen Wut-Brief an Intendant Schächter. "TV Widerlich" und "ekelerregende Entgleisung" sind die Stichworte. Von Schächter steht eine öffentliche Antwort noch aus.

Gottschalk selbst reagierte gelassen. Via "Bild am Sonntag" teile der Showmaster der entsetzten CSU-Politikerin, die Mitglied des Europäischen Parlaments ist, mit: "Als Mutter müsste sie wissen, dass auch bei Kindern hinten wieder rauskommt, was man vorne reinsteckt. Und noch keine Mutter der Welt hat sich davor geekelt."

Gottschalk verteidigte auch seine Wett-Kandidaten vor dem Fernsehratsmitglied: "Wenn bei zwei Tierpflegern die Liebe zu ihren Schutzbefohlenen soweit geht, dass sie sogar deren Dung am Geruch erkennen können, ist das ein beruflicher Einsatz, den auch eine Europaabgeordnete anerkennend zu Kenntnis nehmen sollten."

Dung, gleich Kot gleich BSE. Frau Niebler kackt wohl nur parfumiert und wir möchten mal wissen, was sich Frau Niebler als Kind so in den Mund geschoben hat. Sakrotan war's bestimmt nicht.

Quelle: meedia

© 2008-2018 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018
Back to Top