Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

News

Die PARTEI goes Landtag und Bezirkstag 2018.

Nach dem ersten Erfolg zur Bundestagswahl wollen wir in München größer einsteigen und die Landtagswahl und Bezirkstagswahl in Bayern 2018 gibt uns die Gelegenheit dazu. Aber wir brauchen dazu jetzt Deine Unterstützung! Im Gegensatz zur Bundestagswahl mit 4 Wahlkreisen, können wir jetzt 9 Stimmkreise mit einem Kandidaten von Die PARTEI besetzen, viele lustige Plakate in München aufstellen und die FCKAFD und natürlich die anderen Parteien und deren Presse ärgern, informieren und das Land auf einen neuen Weg bringen.

Damit wir die entsprechenden Unterstützerblätter für jeden Kandidaten nun für die LTW18 und BezTW18 schnell erhalten und mit dem Sammeln der Unterstützerunterschriften beginnen können, stellen wir unsere Kandidaten am 11.11. um 11:11 Uhr in München auf.

Du bist heute herzlich eingeladen, Dich als Kandidat für einen der Stimmkreise aufstellen zu lassen und/oder den Kandidaten zu wählen.

Weiterlesen ...

Du möchtest ein Plakat von Die PARTEI in München aus dem Wahlkampf?

Dann schnapp es Dir als historisches Dokument der Zeitgeschichte und nimm es ab, nimm es nach hause. Du wirst es noch brauchen, wenn der nächste Abgeordnete, Minister, Bundeskanzler oder Bundespräsident von Die PARTEI gestellt wird und Du dann ein handsigniertes Plakat für Deine Kinder, Enkel Dein eigen nennen willst. Es verspricht hohe Erlöse in 10 Jahren auf ebay.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bürger können sich ab sofort wehren: Politiker und Finanzhaie können anonym bei der Polizei angezeigt werden

Image Wie der Landesvorsitzende in seinem neuesten German News Bericht festhielt, sind in Deutschland, völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit, nun Internet Wachen in den Bundesländern installiert worden.

Damit ist es jetzt Jedermann möglich, aus einem Internetcafe unliebsame Bürger, wie den bösen Nachbarn aber auch Beamte, Politiker und Banker anonym bei der Polizei hinzuhängen.

Der Landesvorsitzende machte in seinem redaktionellen Beitrag auf die Problematik aufmerksam:

"Zu Zeiten der Gestapo hätte sich der Staat und jede Polizeibehörde gefreut, wenn es das Internet schon gegeben hätte. Juden wären einfach und schnell bei der nächsten Wache gemeldet worden. Gewerkschafter, Sozialisten und Andersdenke, die nach damaliger Sichtweise kein 'guter Deutscher' gewesen sind, wären noch schneller erfasst worden und hätten eine entsprechende Behandlung der Nazischergen über sich ergehen lassen müssen." 

Weiter schrieb er:  "Die Orwellsche Vision hat sich bekanntlich als Realität selber überholt und so wird neben der kompletten Überwachung per Videokamera, staatlichen Trojanern im Internet und Abhöraktionen der Wohnung nun auch noch die Möglichkeit der anonymen Strafanzeige gegenüber Jedermann vereinfacht."

Unser Sprechesprecher hat sich dem Thema ebenfalls sofort angenommen und auf tomsnetworking, eine Plattform für die IT-Branche und Internet-Gurus seine Verwunderung zum Ausdruck gegeben, dass der Verband BITKOM durch seinen Präsidenten für eine schnelle Umsetzung der Internetwache in allen Bundesländern plädiert.

Alle PARTEI-Mitglieder sind deshalb herzlich eingeladen, diesen neuen Schäuble-Service zu nutzen, Spontis und attac zu informieren, auf dass diese regen Gebrauch davon machen und die Finanzjongleure bei der Polizei anzeigen. Und wen es juckt, Seehofer und Konsorten einen auszuwischen: bitte schön - das System muss mit den eigenen Waffen geschlagen werden.

Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Polizei sich beim jeweiligen Innenminisiter ob der tausenden von Anzeigen überfordert fühlt und diese neue Art der Bespitzelung a la Stasi einstellt.

Damit die Anzeigen anonym bleiben, werden die Aktivisten sich, damit ist wohl zu rechnen, in Internetcafes begeben und obskure Emailadressen als Absender einsetzen. 

Der Link zum Bericht in German News
Der Link zum Bericht in tomsnetworking

Hinweis: Die Berichte dürfen/sollen/müssen verbreitet werden. Einfach weitergeben.

 

 

© 2008-2017 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2018
Back to Top