Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

News

Die PARTEI goes Landtag und Bezirkstag 2018.

Nach dem ersten Erfolg zur Bundestagswahl wollen wir in München größer einsteigen und die Landtagswahl und Bezirkstagswahl in Bayern 2018 gibt uns die Gelegenheit dazu. Aber wir brauchen dazu jetzt Deine Unterstützung! Im Gegensatz zur Bundestagswahl mit 4 Wahlkreisen, können wir jetzt 9 Stimmkreise mit einem Kandidaten von Die PARTEI besetzen, viele lustige Plakate in München aufstellen und die FCKAFD und natürlich die anderen Parteien und deren Presse ärgern, informieren und das Land auf einen neuen Weg bringen.

Damit wir die entsprechenden Unterstützerblätter für jeden Kandidaten nun für die LTW18 und BezTW18 schnell erhalten und mit dem Sammeln der Unterstützerunterschriften beginnen können, stellen wir unsere Kandidaten am 11.11. um 11:11 Uhr in München auf.

Du bist heute herzlich eingeladen, Dich als Kandidat für einen der Stimmkreise aufstellen zu lassen und/oder den Kandidaten zu wählen.

Weiterlesen ...

Du möchtest ein Plakat von Die PARTEI in München aus dem Wahlkampf?

Dann schnapp es Dir als historisches Dokument der Zeitgeschichte und nimm es ab, nimm es nach hause. Du wirst es noch brauchen, wenn der nächste Abgeordnete, Minister, Bundeskanzler oder Bundespräsident von Die PARTEI gestellt wird und Du dann ein handsigniertes Plakat für Deine Kinder, Enkel Dein eigen nennen willst. Es verspricht hohe Erlöse in 10 Jahren auf ebay.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Zuschauerflop: Merkel ging am Sonntag auf RTL völlig unter

Einer der großen Sonntags-Flops hieß "Zuschauer fragen - Bundeskanzlerin Merkel antwortet". Die relativ kurzfristig ins Programm genommene RTL-Sendung fiel bei den Zuschauern komplett durch. Nur 1,55 Mio., darunter 0,83 Mio. 14- bis 49-Jährige, sahen Merkel und den Moderatoren Peter Kloeppel und Maria Gresz zu. Die Marktanteile lagen damit bei nur 5,9% und 7,2%. Im Gesamtpublikum hatte die Sendung damit nichtmal halb so viele Zuschauer wie die parallel im Ersten gesendete Anne Will.

Merkel ließ nur Platitüden los und die Zuschauerfragen wurden mit Statements wie "... im Internet finden Sie dazu ..." zeigten, wie fachkundig doch die Bundeskanzlerin ist.

Da hatte der Klassiker "Ein Herz und eine Seele" fast noch mehr Zuschauer. Immerhin 1,35 Mio. Zuschauer sahen den WDR-Klassikers um 21.45 Uhr und erreichte somit 4,7%. Um ein Haar hätte sich Ekel Alfred damit sogar noch vor RTLs Merkel-Talk gesetzt.

Quelle: MEEDIA-Quotenanalyse
© 2008-2017 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2018
Back to Top