Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

News

Die PARTEI auf der SIKO am 17.2.18 in München

Jedes Jahr das Gleiche. Die Waffenschieber, Waffenhersteller und Waffenlieferanten treffen sich hinter geschlossenen Türen mit der Politik und die Politiker halten Reden ohne nennenswerten Nährwert. Was ist auch anderes von der mittlerweile 54. Sicherheitkonferenz zu erwarten gewesen und deshalb fand am 17.2. der obligatorische Demozug mit 4000 Teilnehmern auch bei Schnee und Kälte durch die Innenstadt Münchens statt.

Weiterlesen ...

Die PARTEI Aktivisten vor der CSU Parteizentrale

Am 29.11.17 startete eine Spontanaktion des Umweltinstitut München e.V. und dem BUND vor der CSU Zentrale in München unter Mitwirkung von Die PARTEI KV München. Denn Minister Christian Schmidt (CSU) hat in einem angeblichen Alleingang (wers glaubt wird selig) mit der Stimme für Deutschland dafür gesorgt, dass das Insektizid GLYPHOSAT in der EU für weitere 5 Jahre verwendet werden darf. Hätte sich Deutschland der Stimme enthalten (das ist so üblich, wenn der Koalitionspartner dagegen ist), wäre Glyphosat nicht verlängert worden.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Martin kämpft wie ein Löwe für Die PARTEI und schlägt Schlämmer gleich mal um Längen

Meldung von Meedia: Eklat vor Hape Kerkelings Kino-Film "Isch kandidiere"

Es sollte das Medienereignis des Tages werden: Mehr als 30 Kamerateams waren vor Ort, als Comedian Hape Kerkeling bei einer Pressekonferenz in Berlin seinen neuen Film "Isch kandidiere" und Wahlprogramm vorstellen wollte - zwei TV-Sender übertrugen das Event zudem im Fernsehen und Internet. Doch es kam anders: Bevor Kerkeling mit seiner Kunstfigur Horst Schlämmer punkten konnte, wurde ihm die Show gestohlen – Ex-"Titanic"-Chef Martin Sonneborn stürme die Pressekonferenz und teilte gegen Schlämmer aus.

"Machen Sie sich keine Illusionen", warnte Hape Kerkelings Kunstfigur Horst Schlämmer auf der heutigen Pressekonferenz in Berlin eine vermeintliche Reporterin in Gerhard Schröder-Manier.

Manchmal jedoch schlägt die Farce zurück, bevor man richtig ausgeholt hat. Diese Erfahrung musste Kerkeling samt seines Film-Alter Ego Horst Schlämmer, so Meedia heute in Berlin machen. Bevor der 44-jährige Bestseller-Autor die Bühne betrat, saß dort bereits jemand anderes – nämlich der gleichaltrige Ex-"Titanic"-Chefredakteur Martin Sonneborn.

Und der zog dann gleich kräftig vom Leder, wie im Videoclip von n24 zu sehen ist: "Ich begrüße Sie zur improvisierten Pressekonferenz von 'Die Partei'", gibt sich Sonneborn betont staatstragend und macht sich daran, eine attraktive Kanzlerkandidatin zu präsentieren.

Der komplette Bericht ist bei Meedia zu lesen.

Wir sind stolz auf Martin Sonneborn.

© 2008-2018 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018
Back to Top