Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

News

Die PARTEI goes Landtag und Bezirkstag 2018.

Nach dem ersten Erfolg zur Bundestagswahl wollen wir in München größer einsteigen und die Landtagswahl und Bezirkstagswahl in Bayern 2018 gibt uns die Gelegenheit dazu. Aber wir brauchen dazu jetzt Deine Unterstützung! Im Gegensatz zur Bundestagswahl mit 4 Wahlkreisen, können wir jetzt 9 Stimmkreise mit einem Kandidaten von Die PARTEI besetzen, viele lustige Plakate in München aufstellen und die FCKAFD und natürlich die anderen Parteien und deren Presse ärgern, informieren und das Land auf einen neuen Weg bringen.

Damit wir die entsprechenden Unterstützerblätter für jeden Kandidaten nun für die LTW18 und BezTW18 schnell erhalten und mit dem Sammeln der Unterstützerunterschriften beginnen können, stellen wir unsere Kandidaten am 11.11. um 11:11 Uhr in München auf.

Du bist heute herzlich eingeladen, Dich als Kandidat für einen der Stimmkreise aufstellen zu lassen und/oder den Kandidaten zu wählen.

Weiterlesen ...

Du möchtest ein Plakat von Die PARTEI in München aus dem Wahlkampf?

Dann schnapp es Dir als historisches Dokument der Zeitgeschichte und nimm es ab, nimm es nach hause. Du wirst es noch brauchen, wenn der nächste Abgeordnete, Minister, Bundeskanzler oder Bundespräsident von Die PARTEI gestellt wird und Du dann ein handsigniertes Plakat für Deine Kinder, Enkel Dein eigen nennen willst. Es verspricht hohe Erlöse in 10 Jahren auf ebay.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Prost-Mahlzeit: Wolfgang Schäuble - jetzt Finanzminister!

Bisher haben wir ja noch gedacht, dass Schäuble als Innenminister sein Attentat nie richtig aufgearbeitet hat und deshalb als Innenminister so manch obskure Überwachung startete. Seis drum - jetzt ist er weg und wird nun die Finanzen unseres Landes überwachen und sein Start hat es in sich.

Was sich dabei entwickeln wird ist jetzt schon klar. Jetzt wird der Finanzsektor nicht mehr überwacht - der kleine Steuerzahler wird mit Stoßtrupps heimgesucht und er, der Herr Finanzminister wird sich später an nichts mehr erinnern können.

Denn siehe da: nicht die deutschen Journalisten, sondern ein Kollege aus Holland hat noch seine sieben Sachen zusammen und stellte der Physikerin aus dem Osten ein Frage in der Pressekonferenz ob der vergessenen 100.000 Empfängnis.

Aber sieh' selbst, was und warum es mit den 100.000 auf sich hat und wie das Kohl-Mädchen damit umging. Typisch Merkel: nichts sagen und weiterziehen a la Kohl. Gut gelernt - aber nichts dazu gelernt Frau Bundeskanzlerin.

© 2008-2017 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2018
Back to Top