Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

News

Die PARTEI goes Landtag und Bezirkstag 2018.

Nach dem ersten Erfolg zur Bundestagswahl wollen wir in München größer einsteigen und die Landtagswahl und Bezirkstagswahl in Bayern 2018 gibt uns die Gelegenheit dazu. Aber wir brauchen dazu jetzt Deine Unterstützung! Im Gegensatz zur Bundestagswahl mit 4 Wahlkreisen, können wir jetzt 9 Stimmkreise mit einem Kandidaten von Die PARTEI besetzen, viele lustige Plakate in München aufstellen und die FCKAFD und natürlich die anderen Parteien und deren Presse ärgern, informieren und das Land auf einen neuen Weg bringen.

Damit wir die entsprechenden Unterstützerblätter für jeden Kandidaten nun für die LTW18 und BezTW18 schnell erhalten und mit dem Sammeln der Unterstützerunterschriften beginnen können, stellen wir unsere Kandidaten am 11.11. um 11:11 Uhr in München auf.

Du bist heute herzlich eingeladen, Dich als Kandidat für einen der Stimmkreise aufstellen zu lassen und/oder den Kandidaten zu wählen.

Weiterlesen ...

Du möchtest ein Plakat von Die PARTEI in München aus dem Wahlkampf?

Dann schnapp es Dir als historisches Dokument der Zeitgeschichte und nimm es ab, nimm es nach hause. Du wirst es noch brauchen, wenn der nächste Abgeordnete, Minister, Bundeskanzler oder Bundespräsident von Die PARTEI gestellt wird und Du dann ein handsigniertes Plakat für Deine Kinder, Enkel Dein eigen nennen willst. Es verspricht hohe Erlöse in 10 Jahren auf ebay.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Pfingstcamp 2011 von die PARTEI LV Bayern und HJ (Hintnerjugend) ein voller Erfolg

In diesem Jahr fand von Freitag 10.6. bis Montag 13.6. das von Bernd Sandner exzellent organisierte Pfingstcamp 2011 am Weicheringer See wieder statt. Der Einladung folgten dieses Jahr sehr viel mehr Aktivisten, als in den Jahren zuvor und so konnten sich neue und alte Parteibonzen bei "All Inclusive" am See und auf der grünen Wiese verlustieren.

2011

Ob Lagerfeuerromantik, Ruderregatta-Wettbewerb, Faulenzen bei frischem Bier und/oder delikat feurigem Chilli - alle Teilnehmer waren begeistert und werden auch 2012 das Pfingstcamp in ihren Kalender eintragen. Der Einladung an die Piratenpartei und deren Herausforderung auf dem Wasser kam lediglich ein Piratenmitglied mit weiblichem Anhang nach, so dass das bereitgestellte Piratenboot auf den Landesvorsitzenden zurückgreifen musste, da dieser auch Piratenparteimitglied ist. (Sarah P. füllte den vom Landesvorsitzenden manuell erstellten Mitgliedsantrag spontan aus, wurde Parteimitglied und verstärkt nun den OV Würzburg und nicht die Piraten).

Trotz aller Anstregnungen belegte das Boot der Piratenpartei nur den dritten Platz. Das Ergebnis zeigt, dass die Piraten virtuell halt doch mehr ihren Schwerpunkt haben und sobald ein PC oder Monitor in einem Boot nicht zu sehen ist Schlotterknie bekommen. Die PARTEI Matrosen sind halt doch die besseren Piraten zu Lande und auf dem Wasser.

Den ersten Platz und somit Gewinner des ultimativen Klappspaten in schwarz wurde das Boot der Hintnerjugend.

Kein Wunder: dort saß der Parteinachwuchs und das Boot war leichter und schneller als die Boote aus Nürnberg, Dachau, NRW, Hessen und den beliebten Ossis. Vielleicht lag es am Wasser, den Rudern, der zum Teil totalen Orientierungslosigkeit (so manches Boot fuhr erst einmal in die falsche Richtung)  oder einfach doch nur an der Körperfülle, die so manches Parteimitglied und Sympatisant, ob des verstärkten Bier- und Chilikonsums in das jeweilige Boot brachten.

Schön wars. Dank an alle Teilnehmer, die für Service, Catering, Frühstück, Abendessen, Abwasch und Musik sorgten. Der Platzwart war mit uns zufrieden. Wir dürfen wieder kommen.

Ein paar Fotos gibt es hier im Web. Weitere werden folgen.

© 2008-2017 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2018
Back to Top