Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

News

Landesparteitag für PARTEI-Mitglieder

Nach zwei Jahren ist es wieder so weit und deshalb hat der Landesvorstand per Newsletter alle bairischen Mitglieder darüber informiert, dass am 17.3. die Neuwahl eines Vorstands ansteht und alle bairischen Mitglieder herzlich eingeladen sind, sich einzubringen und sich zu beteiligen. Er teilt wie folgt mit:

Weiterlesen ...

Die PARTEI goes Landtag und Bezirkstag 2018.

Nach dem ersten Erfolg zur Bundestagswahl wollen wir in München größer einsteigen und die Landtagswahl und Bezirkstagswahl in Bayern 2018 gibt uns die Gelegenheit dazu. Aber wir brauchen dazu jetzt Deine Unterstützung! Im Gegensatz zur Bundestagswahl mit 4 Wahlkreisen, können wir jetzt 9 Stimmkreise mit einem Kandidaten von Die PARTEI besetzen, viele lustige Plakate in München aufstellen und die FCKAFD und natürlich die anderen Parteien und deren Presse ärgern, informieren und das Land auf einen neuen Weg bringen.

Damit wir die entsprechenden Unterstützerblätter für jeden Kandidaten nun für die LTW18 und BezTW18 schnell erhalten und mit dem Sammeln der Unterstützerunterschriften beginnen können, stellen wir unsere Kandidaten am 11.11. um 11:11 Uhr in München auf.

Du bist heute herzlich eingeladen, Dich als Kandidat für einen der Stimmkreise aufstellen zu lassen und/oder den Kandidaten zu wählen.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

"Atlantropa": Die nächste Energiekrise kommt bestimmt.

Image Ob Erpressung beim Gasimport aus Russland, Ölknappheit in Arabien, Willkür der Energieriesen oder Spekulantenschlacht am Spotmarkt. Es gibt zahlreiche Szenarien um die nächste Energiekrise in Deutschland und Europa zu erleben. Doch welche Konzepte liegen vor, um die Energie zu sichern?

Das vergessene Projekt "Atlantropa", 1928 entwickelt von dem Münchner Architekten Hermann Sörgel (1885 - 1952), zielte auf den Umbau der Mittelmeerregion und langfristig zweier Kontinente.

Mit einem Damm bei Gibraltar wollte man den Wasserzufluß vom Atlantik regulieren und das Mittelmeer anschließend bis zu 200 m tief absenken - nicht nur um Siedlungsland und Wasserkraft zu gewinnen; Europa sollte friedlich vereinigt werden. Die Planungen wurden später, mit kolonialistischen Gedanken angereichert, bis weit auf den afrikanischen Kontinent ausgedehnt. Unter den Mitarbeitern befanden sich einige der bedeutendsten Architekten der Epoche wie Peter Behrens, Erich Mendelsohn, Fritz Höger, Hans Poelzig, Cornelis van Eesteren und Hans Döllgast. Die beteiligten Planer nutzten das auftauchende Neuland als Experimentierfeld für exemplarische Stadtmodelle und es wird Zeit diese Gedanken neu zu interpretieren und zu diskutieren.

Denn es steht ausser Zweifel: Das Mittelmeer ist am umkippen, die Strände der Anrainerstaaten werden weggespühlt und die Orkane nehmen zu.

Der Landesvorsitzende empfiehlt den Parteimitgliedern dieses interessante Projekt das in unsere Zeit passt und einen Lösungsansatz verspricht der nicht mehr in den Schubladen der jetzigen Politiker dahinvegetieren darf. Denn die daktuelle deutsche Politik hat keine Antworten auf die Zukunft. 

Das Buch mit DVD ist bei JPC erhältlich .

 

 

 

© 2008-2018 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018
Back to Top