Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

News

Termine der Ergebnisse aus der Landtagswahl in Bayern

Am 14. Oktober 2018 sind rund 9,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger in Bayern aufgerufen, mit ihrer Erst- und Zweitstimme die 180 Abgeordneten des 18. Bayerischen Landtags zu wählen. Zur Wahl stehen 18 Parteien mit insgesamt 1 923 Bewerberinnen und Bewerbern. Am Wahlabend werden etwa ab 20 Uhr die ersten Schnellmeldungen mit den Ergebnissen der 91 Stimmkreise beim Landeswahlleiter eintreffen und sofort in dessen Internetangebot einsehbar sein. Mit der Bekanntgabe des vorläufigen Landesergebnisses wird ab etwa 24 Uhr gerechnet.

Im Einzelnen stellt sich der Ablauf der Ergebnisermittlung wie folgt dar:

Weiterlesen ...

CSU und Wähler stehen vor der wichtigsten Frage 2018

Ja es ist so weit. Die Landtagswahl und Bezirkswahl steht an und am 14.10.18 kann der Wähler entscheiden, wer ihn regieren soll und wer harte Oppositionsarbeit leisten darf.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

Der Staat sind wir und nicht die Politiker

Image Mit der Absicht, 500 Milliarden aus Steuergeldern für die Banken und Spekulanten dieser Republik bereitzustellen, darf es nicht getan sein. Denn es haben wieder einmal die Bürger zu zahlen und Steuern abzuliefern, die nie in ihrem Leben auch nur eine einzige Aktie besessen haben.

Deshalb fordert DiePARTEI den Gesetzgeber auf, die Vermögenden, also diejenigen an den Massnahmen zu beteiligen, die aufgrund des überflüssigen Kapitals sich an den Spekulationen verhoben haben.

Im Grunde haben die Reichen und Superreichen sich alleine an dem Finanzdesaster der letzten Wochen und Monate zu beteiligen, da auch sie es waren, die entsprechendes Geld übrig hatten um sich eine goldene Nase zu verdienen und dem Rest des Volkes zu zeigen, wie clever sie doch sind.

Der normale Arbeitnehmer und Unternehmer hat für derartige Spielchen noch selten Geld ausgeben können. Doch Frau Bundeskanzlerin und ihre Zubringer meinen scheinbar, es würde dem Gerechtigkeitsempfinden der Bevölkerung, also der Wähler, entsprechen, wenn ALLE sich an dem Desaster beteiligen.

DiePARTEI sagt dazu: Irrtum Frau Bundeskanzlerin, Herr Finanzminister. Wir sind eben nicht bereit den Kopf für die Schweinereien der Lobbyisten hinzuhalten und fordern deshalb Schluß mit der Solidarität von Arm für Reich - Politik und Finanzbereich.

Es muss endlich Schluß gemacht werden mit der Volksverarsche. Wir werden dafür kämpfen das komplette System aus den Verankerungen zu lösen und dem Volk das zu geben was dem Volk gehört.

2009 ist das Jahr der Offenlegung und im Ergebnis kann das nur heissen: DiePARTEI gewinnt.

© 2008-2018 Die PARTEI Kreisverband München
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen