Rattenberger Str. 31  81373 München

Telefon 089.74 60 106

Öffnungzeiten: wochentags 10:00 - 17:00

Termine

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

News

40.000 Teilnehmer bei #NoPAG in München mit Die PARTEI

Die PARTEI war mit dem "Grauen Block" vor Ort und begeisterte alle Teilnehmer an der Großdemo gegen das geplante neue Polizeiaufgabengesetz von Söder , Seehofer und Herrmann. Es war grandios, was die PARTEI Aktivisten, als offizieller Partner des NoPAG Büdnisses, an tollen Plakaten, Sprüchen und dem Leichnwagen mit Sarg den Münchnern und Demoteilnehmern zeigten. Das Wetter spielte mit und so waren wir beim sammeln der fucking Unterstützerunterschriften zur Landtagswahl und Bezirkstagswahl sehr erfolgreich.

Weiterlesen ...

München liebt Die PARTEI und deren Auftritte

Wie jedes Jahr, war Die PARTEI offizieller Partner des Corso Leopold und traf auf liebenswürdige Münchner*innen, die uns sagenhafte 800 Unterstützerunterschriften für die Zulassung zur Landtagswahl und Bezirkstagswahl 2018 gaben. Denn bekanntlich brauchen wir ja 2000 Unterstützerunterschriften für die Zulassung, auf dass wir im Landtagswahlkampf mitspielen können.

Weiterlesen ...

Unterstützen

Unterstützen

Der Generalsekretär der PARTEI - Bayern ist als Sprecher der BI "Golfkriese"  zur Offensive übergegangen, ab jetzt wird sachlich informiert, auch gegen den Widerstand der Lokal "Zeitung"Neuburger Rundschau, ein überflüssiger Auswuchs der Augsburger Allgemeinen Zeitung, die den Generalsekretär auf übelste angegriffen und diffamiert hat! Ihm wurde vorgeworfen, er sei auf Golfspieler neidisch! "Die haben total hässliche Hosen, das würde ich nie anziehen, wo soll da Neid sein?" war das Zitat des Gensek, wie er in Parteikreisen genannt wird.  Der Chefhetzer, äh. Redakteur Manfred Rinke wird schon merken, dass die Partei niemanden vergisst, der der Machtergreifung entgegengestanden hat!

www.ende-rc18.de

Argumente gegen den Golfplatzbau bei Neuburg/Donau

Die Betrachtung sozioökonomischer Aspekte, wie Geschichte, Kultur, Heimat, Brauchtum, Erholung und auch Lebenszufriedenheit wird bisher von den Golfplatz-Befürwortern unterbunden.
Außer den Bürgern bzw. der Bürgerinitiative ist bisher niemand zu einer Gesamtbetrachtung aller Folgen des Golfplatzprojektes bereit. Das wäre eigentlich Aufgabe des Stadtrats. Da dieser aber kritiklos dem Bau des Golfplatzes zustimmt und damit jede Diskussion bisher verhindert hat, müssen wir Bürger jetzt selbst eine ganzheitliche Betrachtung dieses äußerst komplexen Themas beginnen.
Die Frage, ob die Bürger einen Golfplatz haben wollen, wurde nie gestellt. Statt dessen vermitteln immer neue Details den Eindruck, als ob es nur noch um das "wie" geht.

Es werden Einzelinteressen, noch dazu ortsfremde, über das Interesse und das Gemeinwohl der Bürger gestellt. Es sollen nur die Belastungen auf  Kosten der lokalen Bevölkerung gehen, aber die Vorteile eines erfolgreichen Golfbetriebes käme ihr nicht zugute, denn wie fast überall würde auch dieser Golfplatz nicht von einem lokal angesiedelten Investor gebaut und betrieben.

Mehr Infos unter www.ende-rc18.de

© 2008-2018 Die PARTEI München mit den Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018
Back to Top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information